Hongkong im Arts Month: eine Stadt wird zum Meisterwerk

Von pr-gateway Mo, 19/02/2018 - 17:00

Weltklasse-Events und Happenings in alten und neu-gestaltene Bezirken

Der März ist eine gute Zeit, um Hongkong auf die künstlerische Art zu entdecken. Der "Arts Month" rückt dann einen Monat lang die blühende Kunstszene der Metropole ins Rampenlicht. Ob im Kulturzentrum, im Jockey Club, auf der Straße oder in zahlreichen Galerien und Hotels: Das Veranstaltungs-Spektrum reicht von Weltklasse-Kunstgeschehen wie Art Basel und Performing Arts aus aller Welt in Downtown bis hin zu Workshops, Pop-up Events und Street-Art in den Stadtvierteln.

Vom 1. bis 31. März 2018 verwandelt sich Hongkong vier Wochen lang in ein Meisterwerk. Bei vielen der Veranstaltungen heißt es Eintritt frei. So auch in etlichen Galerien, wenn diese am 26. März zur Art Gallery Night oder am 30. März zum Art-Brunch öffnen. Insbesondere die folgenden internationalen Veranstaltungen und Community-Programme sollten bei einer künstlerischen Reise im März nach Hongkong nicht fehlen:

Das Hong Kong Arts Festival (HKAF) bildet den Auftakt und die Kernveranstaltung des "Hong Kong Arts Month". Vom 23. Februar bis zum 24. März präsentiert das HKAF zum 46. Mal mehr als 1.700 internationale und lokale Künstler in 130 Aufführungen. Zu den diesjährigen Höhepunkten gehören Whipped Cream vom American Ballet Theatre, The Curious Incident of the Dog in the Night-Time vom britischen Nationaltheater und Debussy"s Pelleas et Melisande von der legendären Welsh National Opera.

Ein weiteres Highlight ist die Art Central Hong Kong vom 27. März bis zum 1. April auf dem Veranstaltungsgelände an der Central Harbourfront. Mit 30 teilnehmenden Galerien und über 100 internationalen Galeristen ist sie mit Abstand die größte Ausstellung dieser Art. Das Wochenprogramm umfasst auch interaktive Installationen, Performances und eine Podiumsdiskussion.

Vom 29. bis 31. März findet die sechste Art Basel in Hong Kong im Convention and Exhibition Centre statt. Die weltberühmte internationale Kunstmesse präsentiert 248 führende Galerien aus 32 Ländern. Sie bietet einen umfassenden Überblick über die vielfältigen künstlerischen Visionen, historischen Materialien und innovativen Arbeiten etablierter und aufstrebender Künstler.

Eine besondere Erfahrung sind auch die Kunst-Happenings in Hongkongs Neighbourhoods. Der Bezirk Sham Shui Po lässt seine Gäste lebendige Kulturgeschichte erleben und ist einer der Höhepunkte des diesjährigen Arts Month. Das von der Hong Kong Youth Arts Foundation organisierte HK Urban Canvas. Community-Kunstprojekt hat talentierte lokale Künstler und Studenten zusammengebracht, um zehn Rollläden-Kunstwerke zu schaffen. Die kunst- und gedankenvoll gestalteten Fensterläden erzählen die Geschichten der ansässigen Geschäfte.

Versteckt in Industriegebäuden in den New Territories liegt Fo Tan, ein weiteres aufstrebendes Kunstviertel. Seit 2000 hat es sich - angesichts der günstigeren Mieten - von einem überwiegend industriellen Bezirk in eine lebendige Künstlergemeinschaft verwandelt. Von Töpferwaren, Skulpturen und chinesischer Kalligraphie bis zu zeitgenössischen Kunstwerken finden Besucher hier immer etwas Interessantes. Am 31. März bieten die FOTAN Open Studios die Gelegenheit, sich mit lokalen Künstlern auszutauschen (Eintritt frei. www.fotanstudios.org)

Lohnenswert ist auch ein Galerien-Hopping in Wong Chuk Hang. Der Südinselbezirk, zu dem auch Wong Chuk Hang gehört, ist dank der Anbindung an die MTR South Island U-Bahn-Linie ein florierendes Kunstzentrum. Am South Island Art Day (29. März) laden Kunstgalerien und Ateliers im South Island Cultural District zu kostenlosen Führungen ein: www.sicd.com.hk.

Ein besonderes visuelles Erlebnis verspricht der erste internationale Harbour Arts Sculpture Park an der ikonischen Victoria Harbourfront. Die Ausstellung an der Central and Western District Promenade zeigt vom 22. Februar bis 11. April Plastiken von über 18 renommierten lokalen und internationalen zeitgenössischen Künstlern in Museumsqualität.

Ein lohnenswertes Ziel (auch über den Arts Month) hinaus ist die Gegend um die Hollywood Road auf Hong Kong Island. Sie weist eine besonders hohe Galerien- und Street Art-Dichte auf. Hier liegt auch das angesagte PMQ. Einst das Quartier für Polizisten (die Abkürzung PMQ steht für Police Married Quarters) beherbergt der Gebäudekomplex heute ein kreatives Zentrum. Hier arbeiten über 100 Designer und Künstler, deren Spektrum von Mode bis Haushaltswaren reicht.

Hongkong, Asia"s World City an der chinesischen Südküste, fasziniert mit ihren Kontrasten. Hier treffen östliche Tradition auf westlichen Lebensstil, eine glitzernde Wolkenkratzer-Skyline auf ursprüngliche Naturlandschaften und Gourmetküche auf Street Food. Shopping, Dining, Entertainment und das ganze Jahr über Feste und Festivals - zurecht lautet der Slogan "Best of All, It´s In Hong Kong". Rund 200 Inseln, davon viele unbewohnt, bilden die grüne Seele der Stadt. Sie eröffnen Outdoor-Fans, nur wenige Minuten entfernt, Aktiv-Erlebnisse in der Natur. Weitere Informationen und aktuelle Updates auf der deutschsprachigen Website http://www.discoverhongkong.com/de/

Firmenkontakt
Hong Kong Tourism Board - Frankfurt Office
Anette Wendel-Menke
Dreieichstraße 59
60594 Frankfurt
+49 (0)69 - 959 12 90
frawwo@hktb.com
http://www.discoverhongkong.com/de/index.jsp

Pressekontakt
noble kommunikation
Anett Wiegand
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://noblekom.de

Dieser Beitrag wurde hier eingestellt von:
Adenion GmbH
Die ADENION GmbH bietet innovative Online-Dienste an, um Unternehmen, Organisationen und Agenturen zu unterstützen, diese neuen Herausforderungen zu meistern. Mit der wachsenden Bedeutung der Social ...
Mehr Infos ...
Copyright 2013 by Tourismus-News