megabus.com - führend bei günstigen und qualitativ hochwertigen Fernbusreisen in Europa - erweitert sein deutsches Streckennetz

Von pr-gateway Do, 16/04/2015 - 11:34

- Neue Verbindungen nach Hamburg, Bremen, Göttingen und Kassel
- megabus.com fährt ab sofort 13 deutsche Städte an und bietet Ticketpreise ab 1EUR* für alle Strecken
- Ticketverkauf ab sofort unter www.megabus.com für Fahrten ab dem 21. April

Perth-Schottland - 16. April 2015 - megabus.com, Europas führender Anbieter von günstigen und qualitativ hochwertigen Fernbusreisen, gibt heute die Erweiterung seines deutschen Streckennetzes bekannt. Mit den neuen Reisezielen Hamburg, Bremen, Göttingen und Kassel verbinden die megabus.com-Strecken künftig 13 deutsche Städte. Dabei wurde die Anzahl der Fahrten pro Tag verdoppelt.

Die neuen Verbindungen starten am 21. April 2015 mit Ticketpreisen ab 1EUR*. Fahrkarten können ab sofort auf www.megabus.com gebucht werden.

Auf den neuen Strecken bezahlen alle Reisenden für die ersten fünf Tage (vom 21. bis zum 25. April) nur 1 EUR* für ihre Tickets. Selbstverständlich sind auch im Anschluss auf allen deutschen Strecken Plätze für 1EUR* erhältlich. Der Durchschnittspreis pro Fahrkarte für innerdeutsche Verbindungen liegt derzeit bei unter 7EUR*.

Fahrgäste reisen in einer Flotte aus elf hochmodernen Doppeldecker-Reisebussen im Wert von 5 Mio. EUR. Die barrierefreien Fahrzeuge sind mit kostenfreiem WLAN, Steckdosen, Toiletten und neuesten Sicherheitsvorkehrungen ausgestattet. megabus.com, das bereits seit mehr als zehn Jahren Fernbusreisen anbietet setzt größere Fahrzeuge mit mehr Sitzen ein und kann so bis zu 87 Passagiere aufnehmen. Herkömmliche Reisebusse haben nur eine Kapazität von 50 Plätzen. So kann das Unternehmen günstigere Preise pro Fahrgast anbieten und ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Niveau gewährleisten.

Folgende 13 deutsche Städte sind künftig Teil des megabus.com-Streckennetzes: Köln, Frankfurt/Main, Stuttgart, München, Nürnberg, Leipzig, Berlin, Hannover, Dortmund, Kassel, Göttingen, Hamburg und Bremen.

Neben den innerdeutschen Routen haben Reisende auch Anbindung an das internationale Streckennetz und damit zu Städten in Großbritannien, Frankreich, Spanien, Belgien, den Niederlanden und Luxemburg. Insgesamt verbindet megabus.com 120 Reiseziele in ganz Europa.

"Das sind gute Neuigkeiten für Reisende in Deutschland", meint Edward Hodgson, Managing Director bei megabus.com. Wir erweitern unser Streckennetz um weitere beliebte Reiseziele in Deutschland und machen unser ausgezeichnetes Preisleistungsverhältnis damit für noch mehr Kunden zugänglich."

"Unser Ziel ist es, Reisen bezahlbar zu machen und gleichzeitig gute Qualität anzubieten. Insbesondere für Personen, die es sich wegen hoher Transportkosten bislang nicht leisten konnten zu reisen. Wir sind überzeugt, dass unsere günstigen Tarife für viele Leute neue Transportmöglichkeiten erschließen und zugleich Vorort an den Reisezielen den Tourismus und die lokale Wirtschaft fördern."

Die neuen Verbindungen wird megabus.com von seiner Firmenzentrale in München und von der Crew-Basis in Hannover aus betreiben. Seine ersten Deutschlandverbindungen nahm das Unternehmen im Oktober 2013 mit einer internationalen Route über Köln in Betrieb. Im Dezember 2014 erweiterte das Unternehmen sein Angebot um eine Verbindung zwischen München, Stuttgart, Frankfurt/Main, Köln und Brüssel. Anfang April hat megabus.com mit der innerdeutschen Route München, Nürnberg, Leipzig, Berlin, Hannover, Dortmund und Köln sein deutsches Streckennetz weiter ausgebaut.

Die Haltestellen für die neuen Streckenverbindungen werden entweder direkt in der Stadtmitte oder in der Nähe von Verkehrsknotenpunkten in den jeweiligen Städten liegen.**

Die Webseiten von megabus.com sind auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und Niederländisch verfügbar.

Die auf den deutschen Strecken eingesetzten Astromega-Reisebusse der belgischen Marke Van Hool sind mit zwei neuen Sicherheitseigenschaften ausgestattet: Spurhalteassistent und ACC (Adaptive Cruise Control)-Systeme, die bereits ein Jahr vor der gesetzlichen Bestimmung eingeführt wurden. Alle Fahrzeuge verfügen über einen ebenerdigen Einstieg für Rollstuhlfahrer und Personen mit eingeschränkter Mobilität.

Jeder megabus.com-Fahrer erhält ein Betriebs- und Service-Training, zu dem auch eine Einführung zur jeweiligen Route und eine Begutachtung des fahrerischen Könnens zählen. Das Training ist Teil der EU-Standards zur Qualifikation von Berufskraftfahrern. megabus.com stellt sicher, dass alle relevanten EU-Regulierungen zu Arbeitszeiten eingehalten werden. Das Unternehmen hat sich selbst aufgrund seiner eigenen hohen Sicherheitsstandards noch strengere Richtlinien als die gesetzlichen Bestimmungen auferlegt.

Aufgrund der kontinuierlichen Weiterentwicklung seines Angebots sind die Passagierzahlen von megabus.com innerhalb von Europa im letzten Jahr um mehr als 60% gestiegen. Jedes Jahr reisen über 15 Millionen Passagiere in Europa und Nordamerika mit megabus.com. Besonders beliebt ist das Angebot bei Studierenden, Familien und Touristen, die kostenbewusst reisen und so Geld für den Aufenthalt an ihren Reiszielen sparen möchten.

megabus.com wurde 2003 in Großbritannien gegründet und erweiterte sein Streckennetz 2006 nach Nordamerika. Bereits 2012 nahm das Unternehmen die Strecke zwischen London und dem europäischen Festland in Betrieb. Das europäische Streckennetz umfasst Städte wie Paris, Amiens, Amsterdam, Brüssel, Gent, Antwerpen, Rotterdam, Toulouse, Barcelona, Brüssel, Lille und Luxemburg. Insgesamt fährt megabus.com 120 Reiseziele in ganz Europa an, davon 89 auf den britischen Inseln, 26 auf dem europäischen Festland und fünf weitere, die von megabusplus.com bedient werden.

Der Erfolg von megabus.com hat in Großbritannien und Europa bis heute mehr als 400 Arbeitsplätze sowie 1000 weitere Stellen in Nordamerika geschaffen.

*Alle Buchungspreise zzgl. 50c Buchungsgebühr

**Haltestellen:

Köln - Gummersbacher Straße
Frankfurt/Main - Hauptbahnhof, Mannheimer Straße
Stuttgart - Stuttgart-Obertürkheim Bahnhof
München - Zentraler Omnibusbahnhof, Hackerbrücke
Nürnberg - Zentraler Omnibusbahnhof, Bahnhofstraße
Leipzig - Goethestraße
Berlin - Zentraler Omnibusbahnhof, Masurenallee
Hannover - Zentraler Omnibusbahnhof, Raschplatzhochstraße
Dortmund - Zentraler Omnibusbahnhof, Grünstraße
Kassel - Bahnhof Wilhelmshöhe
Göttingen - Zentraler Omnibusbahnhof
Hamburg - Zentraler Omnibusbahnhof, Adenauerallee
Bremen - Zentraler Omnibusbahnhof, Breitenweg

Weitere Informationen sowie Fahr- und Streckenpläne erhalten Sie unter: megabus.com .

Pressekontakt:
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
+49 89 993887 30
corinna_voss@hbi.de

Über megabus.com
megabus.com wurde 2003 in Großbritannien gegründet und erweiterte seine Services 2006 nach Nordamerika. In der Folge wurden Belgien, Frankreich, die Niederlande und Deutschland an das Netz angebunden, sowie ein Service nach Barcelona, der sich großer Beliebtheit erfreut. Alle europäischen Reiseziele werden täglich und die Strecken nach Großbritannien werden Tag und Nacht angefahren. Eine Umsteigemöglichkeit in der London Victoria Coach Station verbindet verschiedene Ziele in Schottland und England. Die Webseiten von megabus.com sind auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch und Holländisch. Der Erfolg von megabus.com schuf in Großbritannien und Europa bis heute mehr als 400 Arbeitsplätze und 1000 weitere Stellen in Nordamerika.

Stagecoach Group
Stagecoach Group ist ein führender Anbieter von internationalen öffentlichen Transportmitteln. Das Unternehmen hat einen umfangreichen Betrieb in Großbritannien, den USA und Kanada und beschäftigt derzeit ca. 35.000 Mitarbeiter.

Firmenkontakt
megabus.com
Lindsay Reid
10 Dunkeld Road
PH1 5TW Perth
01738 442111
lindsay.reid@stagecoachgroup.com
http://www.megabus.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Dieser Beitrag wurde hier eingestellt von:
Adenion GmbH
Die ADENION GmbH bietet innovative Online-Dienste an, um Unternehmen, Organisationen und Agenturen zu unterstützen, diese neuen Herausforderungen zu meistern. Mit der wachsenden Bedeutung der Social ...
Mehr Infos ...
Copyright 2013 by Tourismus-News